Umrechnung Fuß

1 Meter = 3,28 Fuß

Segelflugsektoren

90 % unserer Flüge vom Kleinheppacher Kopf dauern im Schnitt 2 Minuten und führen in einer mehr oder weniger geraden Linie vom Startplatz zum Landeplatz.

9 % unserer Flüge vom Kleinheppacher Kopf werden im dynamischen Aufwind oder in Thermik in einer Höhe von 50 bis 200 Meter Startüberhöhung geflogen.

1 % unserer Flüge vom Kleinheppacher Kopf haben das Potential eines Streckenfluges und damit einer Luftraumverletzung.

0 % ist die Toleranz für eine Luftraumverletzung.

Weiterlesen: Segelflugsektoren

Gästeregelung KHK

  • Gäste dürfen unter Betreuung eines Vereinsmitglieds und unter Einhaltung unserer Flugbetriebsordnung am Kleinheppacher Kopf fliegen.
  • Wir erwarten von unseren Gästen ein korrektes Verhalten.
  • Die Gastgebühr beträgt für jeden angefangenen Tag, unabhängig des Flugerfolges, 3.-- € und wird entweder durch Abgabe einer Einzugsermächtigung oder in bar an das einladende Vereinsmitglied bezahlt.
  • Die Höhenfreigabe für Gäste beträgt 3500 ft MSL. Luftraumverletzungen sind unzulässig. Die VFR sind strikt einzuhalten. Wir sind in der Einflugzone des Stuttgarter Flughafens.
  • Ohne Vereinsmitglied ist das Fliegen für Gäste am Kleinheppacher Kopf untersagt.
  • Gästen ist die Auffahrt mit kraftstoffbetriebenen Fahrzeugen zum Lande- oder Startplatz untersagt. Es gibt keine Durchfahrtsgenehmigung für Gäste zu den Startplätzen.
  • Mitglieder sind vor Gästen flugberechtigt. Besonders bei sich füllendem  (ab 10 Piloten in der Luft) Luftraum ist das Fliegen für Gäste gesperrt, bis weniger als 10 Piloten im Luftraum sind.
  • Jeder Pilot startet auf seine eigene Entscheidung und auf sein eigenes Risiko.
  • Jeder Pilot startet mit: Gültiger Fluglizenz, gültiger Haftpflichtversicherung, in Deutschland zugelassenem und gechecktem Flug- und Rettungsgerät. Fliegen ohne Rettungsgerät ist untersagt.
  • Jeder Gast ist in das Fluggebiet und seine Risiken vom betreuenden Mitglied einzuweisen. Es ist bei Westwind auf die schwere Erreichbarkeit des Landeplatzes bei niedriger Abflughöhe hinzuweisen.
  • Dem Gelände- und Sicherheitswart ist widerspruchslos und sofort Folge zu leisten.
  • Startleiter, Vorstand, Gelände- und Sicherheitswart haben das Hausrecht und können Verweise aussprechen.
  • Gäste, die sich am Vereinsleben aktiv beteiligen, z.B. an Mähaktionen, sind im Flugbetrieb einem Vereinsmitglied gleich zu behandeln. Die Gastgebühr bleibt bestehen.

Schöne Flüge

Die Flugordnung KHK

Im Fluggelände Kleinheppacher Kopf kann von 2 Startplätzen aus gestartet werden:

an der Südwestseite links des Weinbergs und an der Südsüdostseite zwischen den Weinbergen.

Der Landeplatz befindet sich zwischen Kleinheppach und Korb.

Weiterlesen: Die Flugordnung KHK

Info KHK

Der Kleinheppacher Kopf (452 m) ist der Hausberg Kleinheppachs. Er bildet mit zwei weiteren Köpfen, dem Korber Kopf (456 m) und dem Hörnleskopf (426 m) ein von weithin nach Stuttgart (247 m) blickendes sichtbares Zeichen auf der Nordseite des Remstals bei Waiblingen. Die drei Köpfe sind Ausläufer der Buocher Höhe. Die Buocher Höhe (519 m) bis zum Korber Kopf ist einschließlich der Remstalhänge seit 1968 Landschaftsschutzgebiet. Auch unsere Startplätze am Kleinheppacher Kopf liegen in diesem Gebiet.

Weiterlesen: Info KHK